Was ist ein Genussschein?

Zuletzt aktualisiert: 12.10.2021

Die normative Variante eines Genussanrechts stellt der Genussschein als Aktie dar.

Von der respektiven Rechtsordnungsordnung bestimmt ist die exakte Abgrenzung und Form des Genussscheins. Kein Wahlrecht besitzen Genussscheine und Genussscheine können als Mittelform weder genau dem Fremdkapital deutlicherem dem Besonneigenkapital zugewiesen werden. Dabei entscheidet vor allem die Verhandlung, ob der Genussschein die Eigenschaft von Zwischengeschoss – Geld besitzt, leichter als Darlehen Fremdkapitaleigenschaft aufweist oder als zweitrangiges Darlehn einzustufen ist. Genussscheine sind als Finanzware diesbezüglich eine Mischung aus Wertpapier und Kredit. Dies ist in die schwächste Risikojahresklasse E einzustufen. Die Investoren müssen diesbezüglich in die Investitionsklasse E der risikoaffinen Investoren eingestuft werden.