Was ist eine Innerbetriebliche Leistungsverrechnung?

Zuletzt aktualisiert: 12.10.2021

Die Funktion, die zwischen mehreren Kostenstellen auftretenden innerbetrieblichen Ableistungen aufzurechnen hat die innerbetriebliche Leistungsverrechnung in Betrieb als primäre Kostenverrechnung.

Was kann ILV?

Zwei Ableistungen, und nämlich die Fremdartigleistung und die Privatleistung kennt die Betriebsökonomie. Alle von außerhalb einer Firma stammenden Vorleistungslandgüter von Lieferanten / Zulieferern sind Fremdprodukte. Sie werden zwecks Verarbeitung zu einem Enderzeugnis angeschafft.

In dem selbständigen Betrieb geliefert werden Privatleistungen und Privatleistungen entstehen in der Verbindung mit der Herstellung oder Reparatur / Wartung selbständiger Einrichtungen oder anderweitiger innerbetrieblicher Dienste. Privatleistungen entstehen auf so genannten primären Kostenstellen, während die Kosten von Fremdartigleistungen geradezu in der Anschaffung als Anschaffungskosten anfallen.

Es innerbetriebliche Ableistungen zu erstellen und bereitzustellen ist deren Funktion. Einer Leistungsverrechnung zwischen Hauptkostenstellen, Nebenkostenstellen und Hilfskostenstellen bedürfen diese innerbetrieblichen Ableistungen.

Alternativ auch:

ILV