Was ist das Kostenmanagement?

Zuletzt aktualisiert: 27.12.2021

Ein Führungsprozess wird als Kostenmanagement genannt, bei dem speziell die Kosten in einer Firma analysiert und gezielt gesteuert werden.

Was bedeutet Kostenmanagement in der Firma?

Das mehr mittel- bis nachhaltig ausgerichtete taktische Kostenmanagement differenziert man von dem vorübergehenden operationalen Kostenmanagement. Dabei ist das Kostenmanagement anlassbezogen differenzierbar in reaktiv und proaktiv.

Kostenmanagement wird in finanziell heiklen Phasen häufig bindungsfreudig in Gestalt von pauschalen Kostenkürzungen ausgeübt. Dies birgt das Risiko, dass allerdings das momentane Fortleben der Firma sichergestellt ist, die Planung und die Herstellung enormer künftiger Gewinnpotentiale aber auf der Linie bleibt. Hierdurch besteht die Gefahr, dass das Geschäft wesentliche Richtungen versäumt und dementsprechend an Konkurrenzfähigkeit verliert.

Die Kosten zu steuern und künftige Vorgänge in die Kostenplanung mit einzubeziehen wird in dem Unterschied dazu in dem Kontext von proaktivem Kostenmanagement rechtzeitig und auf konstanter Grundlage beabsichtigt. Außerdem bezieht sich proaktives Kostenmanagement nicht auf aparte Unternehmensfelder, sondern umfasst die ganze Wertkette einer Firma, beziehungsweise geht auch noch weiter.

Von vielen Fachleuten massiv beworben wird diese Gestalt von Kostenmanagement. Kostenmanagement wird oft sowieso vom Grundsatz her schon mit proaktivem Kostenmanagement gleichgestellt.