Was ist ein Disagio?

Zuletzt aktualisiert: 06.10.2021

Disagio ist in dem Geldwesen eine Abschlagszahlung von dem Nominalwert, die bei einer Kreditzusage oder der Ausgabe eines Papieres festgelegt werden kann oder der Preis, um den der Börsenkurs eines Notenscheins oder einer Münzgelds unter deren Nominalwert liegt. Das Agio (auch Aufgeld genannt) ist das Gegenstück des Disagios.

Gibt es bei Finanzwerken ein Disagio, ein Nominalwert existiert so ständig außerdem. Das Disagio beeinflusst bei zinstragenden Finanzwerken deren Ertrag oder den Wirkungszins.

Alternativ auch:

Damnum, Abgeld