Was bedeutet Vorwärtsterminierung?

Zuletzt aktualisiert: 02.12.2021

Eine Bezeichnung der Fertigungsplanung und -handhabung und des Projektmanagements ist Vorwärtsterminierung. Die Vorgehensweise, ein Vorhaben von dem Istdatum ausgehend modisch in die Zukunftsperspektive zu konzipieren ist es. Der Ausdruck Progressive Konzeption ist deswegen ebenfalls üblich.

Wann eine Reihung von Tätigkeiten oder eine Fertigung beendet sein wird, will man kennen. Man plant nun, welche Tätigkeiten notwendig sind, wie stark die unabhängigen Tätigkeiten dauern, wie deren methodische Folgerung ist, welche sich nebeneinanderhalten zulassen und findet so den Vollendungstermin.

Ein Resultat kann sein, dass dies vor einem etwaigen Zielorttermin der Sachverhalt sein wird, man bis zu dem Anfang der ersten Energien mithin knapp einen Pufferspeicher hat.

Fällt der Pufferspeicher erfolglos aus, hätte man folglich um termingemäß abzuschließen schon angefangen haben müssen, gibt es nachfolgende prinzipielle Konzepte zu der Problemlösung: .

  • Den Endstichtag auf den Geebnettermin nach dahinter verlegen.
  • Die Tätigkeiten auf dem Kritischen Steig zu umorganisieren suchen, indem man zu dem Beispiel wie erreichbar die Volumen der Verdienstbringer vergrößert.
  • Berufung des Zweckes dahingehend, dass nicht alle geplanten Ableistungen belegt werden.

Die Rückwärtsterminierung ist das natürliche Gegenstück zu der Vorwärtsterminierung.