Was ist ein Multiprojektmanagement?

Zuletzt aktualisiert: 02.12.2021

Organisatorischer und prozessualer Rahmen für die Führung mehrerer individueller Vorhaben ist Multiprojektmanagement nach DIN 69909. In Gestalt von Programmen oder Projektportfolios geregelt werden kann das Multiprojektmanagement. Die Koordination mehrerer Vorhaben bezüglich ihrer Abhängigkeitsverhältnisse und solidarischer Hilfsmittel gehört dazu namentlich.

In dem Gegensatz zwischen operationalen und taktischen Abstimmungen bewegt Multiprojektmanagement sich. Die individuelle Vorhaben sind zu dem anderen auf der operationalen Stufe finanziell abzuwickeln, Ressourcenstreite zu bewältigen und temporale Talpässe zu bewältigen, das Vorhabenportfolio genau zusammenzustellen und die korrekten Prioritäten zu legen gilt zum einen es auf der methodischen Stufe.

Erforderlich macht die zeitgleiche Einleitung an mehreren miteinander zusammengehörenden Unternehmensstandorten Multiprojektmanagement, die Verteilung eines ERP-Verfahrens in einem weltweit agierenden Konzernunternehmen ist ein Muster.

Von der GPM-Berufsgruppe Normen in dem Projektmanagement erstellt und unterhalten wird die DIN 69909 für das Multiprojektmanagement – Führung von Projektportfolios, Programmen und Vorhaben. Mit der Regel für Singleprojektmanagement DIN 69901 und DIN 69900 harmoniert die DIN 69909 dabei. Ein Abgleich mit den weltweiten Standards wird darüber hinaus häufig stattgefunden.

Wird abseits größtenteils lediglich zwischen Programmmanagement und Projektportfolioregie differenziert, vorrangig in dem deutschen Weltenraum findet der Ausdruck Multiprojektmanagement sich.

Wie wird Multiprojektmanagement unterteilt?

Programmmanagement:
Einheitliche Zielsetzungen haben Aktionen in Programmen. Da ihre Vorhaben mit den anderen Vorhaben innerhalb des Programmes organisiert werden müssen, ergeben für Vorhabenmanager sich daraus häufig eine Anzahl von Einschränkungen. Operative Eigenschaft oder Projektwesen haben kann ein Programm.

Projektportfoliomanagement:
Um Arbeitsmittel und um das Interesse der Führung konkurrieren Vorhaben in Portefeuilles häufig. Operative Eigenart hat die Führung eines Projektportfolios stets.