Was ist Programmmanagement?

Zuletzt aktualisiert: 30.12.2021

Man definiert als Programmmanagement eine temporär gebundene Managementaufgabe. Sie umfasst die gestaltende Konzeption, die universale Führung und die Rechnungsprüfung einer definierten Zahl inhaltlich zusammengehöriger Vorhaben.

Welche Definitionen verwendet das Programmmanagement?

DIN 69909

Ein Programm ist eine Zahl von Vorhaben, die untereinander verbunden sind, ein universales grundlegendes Vorhaben verfolgen und die spätestens mit der Verwirklichung der Absicht enden.

PRINCE2

Ein Programm ist „Eine elastische Organisationsstruktur, die für einen begrenzten Zeitabschnitt zu der Abstimmung, Steuerung und Überwachung der Implementation mehrerer zusammengehöriger Vorhaben und Tätigkeiten errichtet wird und die Funktion hat, Erfolge und Vorteile zu erreichen, die die politischen Zielsetzungen der Firma unterstützen. Die Dauer des Programms umfasst oft mehrere Jahre.

IPMA ICB 4.0

Eine temporär eingeschränkte Institution mit einander in Verhältnis stehender Programmkomponenten ist ein Programm, die auf koordinierte Form geleitet werden, um die Einleitung von Änderung und die Umsetzung von Vorteilen zu erlauben.

PMBOK Ratgeber

Ein Programm ist eine Serie kohärenter Vorhaben, nachrangiger Programme und Programmvorgänge, die koordiniert, gemanagt werden, weil sich auf diese Form Nutzen ergeben, die bei einer getrennten Führung nicht erreicht werden könnten.

Alternativ auch:

Lenkung