Was ist Finanzmathematik?

Zuletzt aktualisiert: 12.10.2021

Eine Fachdisziplin der zweckmäßigen Mathe ist die Finanzmathematik. Sie beschäftigt sich mit Themenbereichen aus dem Gebiet von Bankern, wie beispielsweise Sparkassen oder Versicherungsgesellschaften. Die angesehenste Bauerdisziplin, die Bewertungslehre die Feststellung spekulativer Gegenwartswerte von Finanzwerken wird in dem näheren Verständnis mit Finanzmathematik gewöhnlich benannt, d. h. Die Finanzmathematik ist sowohl von der Weise der betrachteten Handelsgeschäfte als zudem der wissenschaftlicher Voraussetzungen von der Versicherungsmathematik abzugrenzen. Mit der Einschätzung von Versicherungsleistungen befasst letztere sich.

Was ist das Fundament der Finanzmathematik?

Die Finanzmathematik fußt planvoll auf der Wahrscheinlichkeitsrechnung, der Konstruktion stochastischer Vorgänge und bezüglich der Beurteilung von Finanzderivativen auf dem Konzept der Martingale.