Was ist ein Zahlungsziel?

Zuletzt aktualisiert: 08.10.2021

Eine von dem allgemeingültigen Kaufvertragsanrecht verschiedene Zahlungskondition wird Zahlungsziel in der Volkswirtschaft bezeichnet, durch den der Anbieter seinem Kundenkreis bei dem Schluss eines Kaufvertrages eine feste Zeitspanne für die Zahlung des Preises einräumt.

Man bezeichnet als Zahlungsziel aber außerdem den Augenblick oder den Zeitabschnitt zwischen Auslieferung und Zahlung. man soll bis zu dem erbracht werden.

Das Gesetz der Schuldigverhältnisse sieht nach § 271 BGB vor, dass der Preis Merkmal um Merkmal bei Auslieferung zu erbringen ist, sofern nichts Abweichstück festgelegt wurde. Der Preis ist hinterher umgehend bei Auslieferung der Sendung notwendig.

Da dieses Obligationenrecht abdingbares Gesetz darstellt, können die Zahlungskonditionen festlegen, dass der Verbraucher den Preis erst zu einer feststehenden Zahlungsfrist abzahlen muss. Man bezeichnet einen Erwerb als Zielaufkauf beziehungsweise Erwerb auf Zahlungsziel, bei dem ein Zahlungsziel gewährt wird.

Alternativ auch:

term of payment (englisch)