Was ist Metra-Potenzial-Methode?

Zuletzt aktualisiert: 02.12.2021

Eine Netzplantechnik sowie eine Methode der Graphentheorie zu der Rechnung von Ablaufplänen ist die Metra-Potenzial-Methode. Um ein äußerst nützliches Instrument zu der Vorhabenorganisation und -überwachung beziehungsweise zu dem Zeitmanagement von Vorhaben handelt es sich hierbei.

Wie entstand die Metra-Potenzial-Methode?

1959 durch Bernard Roy von der Konzerngruppe Metra, jetzt Atos Origin, erarbeitet und erstmals bei der Errichtung eines Atomkraftwerkes der Electricité de France verwendet, sowie bei der Errichtung des Ozeanriesen France und der Concorde wurde diese Methode. Die Methode wurde später in vielen Firmen zu der Beschreibung und Struktur weiterer Vorhaben verwendet.

Alternativ auch:

MPM, Tätigkeits-Knoten-Darstellung, Vorgangs-Knoten-Darstellung