Kommunikationspsychologe
Photo by fauxels

Kommunikationspsychologe/psychologin im Jobprofil

Welche Fähigkeiten sind als Kommunikationspsychologe/psychologin von Vorteil?

Als angehende/r Kommunikationspsychologe/psychologin ist es von Vorteil, wenn Du bereits über einige der folgenden Fähigkeiten verfügst, um direkt im Beruf durchzustarten:

  • Empathie
  • Zuhören 
  • Kommunikative Kompetenz
  • Beobachtungsgabe
  • Problemlösungsfähigkeiten
  • Teamfähigkeit
  • Analytische Fähigkeiten

Welche Aufgaben hat ein/e Kommunikationspsychologe/psychologin?

Die wichtigsten Aufgaben die Du als Kommunikationspsychologe/psychologin hast sind:

Diagnostik

Mittels Interviews und Test analysierst du Kommunikationsmuster und -problemen deiner Kunden.

Kommunikationstraining

In Trainings vermittelst du den Teilnehmenden diverse Techniken der Kommunikation.

Beratung und Therapie

Eine Optimierung der Kommunikationsfähigkeiten versuchst du mittels Beratung und therapeutische Interventionen zu erreichen.

Beratung von Gruppen oder Organisationen

Die Beratung soll zu einer besseren Kommunikation und Zusammenarbeit in Teams oder innerhalb der Organisation führen.

Forschung und Evaluation

Es gibt immer wieder Forschungsfelder, die versucht das Verständnis der Kommunikationspsychologie zu erweitern. Hierbei könntest du beitragen.

Coaching

Über Einzel- oder Gruppencoachings kannst du Prozesse supporten, damit diese die kommunikativen Fähigkeiten in beruflichen oder persönlichen Umgebung zu optimieren.

Schulungen und Weiterbildung

Du kannst Schulungen und Weiterbildungen für Fachleute in diversen Bereichen durchführen.

Was verdient ein/e Kommunikationspsychologe/psychologin?

Die Verdienstspanne als Kommunikationspsychologe/psychologin schwankt stark je nach Berufserfahrung und Position. Das Jahresgehalt kann derzeit laut stepstone.de (06/2023) durchschnittlich zwischen ca. 36.000 EUR und 59.000 EUR liegen.

Wo arbeiten Kommunikationspsychologen?

Als Kommunikationspsychologe/psychologin arbeitest du in unterschiedlichen Branchen und Organisationen, hier einige Beispiele für deine Zukunft:

  • Beratungsunternehmen
  • Personalabteilungen von Unternehmen
  • Bildungseinrichtungen
  • Forschungseinrichtungen
  • Non-Profit-Organisationen
  • Selbstständigkeit

Wie wird man zum/r Kommunikationspsychologe/psychologin?

Du hast die Qual der Wahl, um Kommunikationspsychologe/psychologin zu werden. Ein Studium mit Bachelor- oder Masterabschluss in in Psychologie ist eine sehr gute Weg. Es ist wichtig sich stetig weiterzubilden.


Du hast Fragen?
Schreib uns oder ruf uns an.

    Deine Angaben werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung zur Beantwortung deiner Anfrage verarbeitet. Die Übertragung erfolgt per SSL-Verschlüsselung.

    Success! Thanks for Your Request.
    Error! Please Try Again.