Was ist ein Projektgegenstand?

Zuletzt aktualisiert: 03.01.2022

Der Projektgegenstand bestimmt und differenziert was durch ein Vorhaben in dem Kontext des Projektmanagements als Resultat an dem Schluss eines Vorhabens erzielt werden soll.

Dieses Resultat wird beschrieben und hat eine eindeutige Unterscheidung, zu seinem Umfeld in der es nachher verwendet oder ausgeführt werden soll, daher wird der Projektgegenstand als Ware oder Dienst klassiert. Ein Projektgegenstand besteht zudem nahezu stets aus mehreren Elementen. Sie ergänzen sich in ihrer Wechselbeziehung bei dem Einfügen.

Antike und zeitgenössische Vorhaben in der Gebäudebranche mit Tiefbau, Tunnelbauwerken, Fahrbahnen, Furchen und Hochbauvorhaben können Projektgegenstände zu dem Beispiel sein.

Ein Projektgegenstand kann auch ein Aufbau einer Maschinerie in der Konzeption, ein Präparat in der künstlichen oder biochemischen Werkentwicklung, ein elektronisches Instrument, ein Softwaresystem oder die Veränderung beziehungsweise Aufbau von zu dem Beispiel operativen Prozessen innerhalb einer Institution sein.

Was ist ein Projektgegenstand aus Systemsicht ?

Der Projektgegenstand befindet in dem Vorhaben sich relevant in dem Insgesamtsystem. Deshalb wird der Projektgegenstand in der Vorhabendefinition dargelegt und damit zugleich vorgegeben beziehungsweise festgelegt, sodass er für alle Akteure an dem Vorhaben eindeutig und verständlich ist, denn die Entwicklungsabläufe sind von dem Projektgegenstand bestimmt.

In dem Projektstrukturplan und Lastenheft dokumentiert wird eine Unteraufgliederung in individuelle Abschnitte.