Was ist ein Product Change Notification?

Zuletzt aktualisiert: 30.12.2021

Eine Mitteilung seitens eines Fabrikantens über praktische Modifizierung eines Erzeugnisses an seine Kundenkreise ist eine Product Change Notification. Anhängige oder schon erfolgte Veränderungen werden dadurch unterrichtet werden. Normalerweise ist schriftlich festgelegt, ob und inwieweit Kundenkreise unterrichtet werden müssen.

Was sind Beispiele für solche Modifizierungen?

  • Die Verlagerung der Herstellung zwischen unterschiedlichen Produktionsstätten.
  • Die Anpassung/Modifizierung von Herstellungsprozessen.
  • Die Veränderungen der Formation oder Rezeptur.
  • Die Verlautbarung von Waren unter Hinweis auf eine Nachfolgeware.
  • Die Eliminierung von Waren.

Diesem die Option der diesbezüglichen Resonanz gewähren kann eine PCN. Sie wird vor einer anhängigen Veränderung dem Kundenkreis übermittelt. Der Käufer wird in vielen Situationen die Veränderungen in seinen Werken über das Umkehrmanagement zusammenführen lassen. Der Einwand zu der Veränderung oder das Festlegen eines Lagers sind andere Varianten zu dem Beispiel. Er deckt den überflüssigen Vollbedarf ab.

Alternativ auch:

PCN, Produktänderungsmitteilung