Was bedeutet Konfliktmanagement?

Zuletzt aktualisiert: 03.12.2021

Aktionen zu der Abwehr einer Verstärkung oder einer Verbreitung eines bestehenden Problems sind unter Konfliktmanagement zu verstehen. Namentlich die Streitberatung und die Vermittlung zählen dazu. Eine methodische Beschäftigung mit Spannungen zu der Reduzierung von Konfliktkosten ist primäres Zahlungsziel von Konfliktmanagement.

Der konsequente, bewusste und zielbewusste Kontakt mit Problemen wird in dem kaufmännischen Zusammenhang unter Konfliktmanagement außerdem verstanden. Aus einer Zahl unterschiedlicher Bestandteile besteht derartig ein Konfliktmanagement üblicherweise. Substanzielle Streitanlaufstellen, freie Konflikt-Servicenummern, vertrauliche Vermittler-Ansammlungen, operative Konfliktlotsen u. v. a. m. können neben Streitberatung und Vermittlung außerdem darin Bestandteil sein.

Sind sie gezielt untereinander und mit bereits verbreitet bestehenden Posten und Verfahrensweisen verbunden, kann von einem Integrierten Konfliktmanagementsystem berichtet werden.