Was ist ein Erfolgskonto?

Zuletzt aktualisiert: 06.10.2021

In der Betriebsökonomie und in der Rechnungsführung sind Ergebniskonten Kontoverbindungen. Sie erfassen entweder Einsatz oder Erlös. Die Statuskonten sind Gegensatzwort.

Zu der Geschäftsbuchhaltung gehören Ergebniskonten und Ergebniskonten sind Bauerkonten der Gewinnausrechnung und Verlustausrechnung und schließlich des Besonneigenkapitals. Erfolgswirksame Abschlüsse einer Ausrechnungsperiode werden auf ihnen gebucht. Stromhöhen beinhalten Gewinnkonten.

Die Dauerkonten werden in das Ergebnis aufgenommen, während die Ergebniskonten in die Gewinnausrechnung und Verlustausrechnung einfließen. Bauerkonten der Gewinnausrechnung und Verlustausrechnung und diese ein Bauerkonto des Besonneigenkapitals sind Ergebniskonten daher.