Was ist Beteiligungsmanagement?

Zuletzt aktualisiert: 19.10.2021

Man versteht unter Beteiligungsmanagement grundsätzlich die Zusammenschau von allen operationalen und verwaltenden Aufgabenstellungen. Sie hat ein Konzernunternehmen in der freien Umgebung seiner Konzernbeteiligungen zu erledigen. Obwohl dies vielmehr eine Unteraufgabe des verwaltungsorientierten Beteiligungsmanagements ist, wird der Ausdruck häufig sinngleich mit Engagementcontrolling benutzt.

Unteraufgaben des Beteiligungsmanagements werden so unkonzentriert von unterschiedlichen Ressorts von Unternehmen gesehen und das Beteiligungsmanagement ist oft derzeit nicht als primäre Konzernaufgabe identifiziert. Die Konzernunternehmensbuchhaltung/Rechnungsführungen, die Vorstandssektor, die rechtliche Bereiche und einige mehr sind einbezogen dabei stets.

Die Aufgabenstellung eines relevanten Informationspools für die angesprochenen Ressorts, das Unternehmensmanagement und die Wirtschaftsnachprüfungen übernehmen hochspezialisierte Programmprodukte. Sie können speziell die dokumentierten Änderungen innerhalb des Engagementgeflechtes abbilden und verarbeiten. Modelle gehen einiges daneben.

Sie bieten neben der reinen Organisation von Kapitalanteilen und damit zusammenhängenden Funktionen eine Bemessung von Wertstückbeiträgen individueller Tochtergesellschaften. Unter anderem Gewinnabführungsvereinbarungen, gewährte Kredite oder Kosten müssen dabei bei der Akquise herangezogen werden.

Von besonderer Relevanz in diesem Verwaltungsbereich sind Verbindungen zu schon erhältlichen Rechnern. So ist es zu dem Beispiel lediglich schließlich zweckmäßig neben der Konzernunternehmensbuchhaltung eine penible Teilnahmebuchhaltung aufzubauen, wenn diese selbsttätig untereinander abgeglichen werden kann. Es Geschäfte per Nachweis in der Buchführung nachzuvollziehen muss so machbar sein. Sie werden in dem Beteiligungsmanagement ausgeführt.

Vier Gesichtspunkte eines zeitgenössischen Beteiligungsmanagements Die Erledigung von gesetzlichen Verpflichtungen, die bestmögliche Durchführung der alltäglichen Tätigkeit durch qualifizierte Prozessunterstützung, die wertorientierte Lenkung des Beteiligungsportfolios, sowie die Sicherstellung eines professionellen und überlieferten Allgemeinkontexts für die verschiedenen Detailangaben dieses vielfältigen Teilbereiches sind so zusammenfassend anzuführen.