Account Manager im Berufsleben

Account Manager im Berufsleben

»Account Manager« ist die amerikanische Bezeichnung für den Vertriebsmitarbeiter, der für den Verkauf der Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens und vor allem für die Beratung der Kunden verantwortlich ist. Andere übliche Begriffe sind »Kundenbetreuer«, »Außendienstmitarbeiter« oder »Kontakter«.

Das Aufgabenfeld

Ein Account Manager ist somit der Mitarbeiter im Unternehmen, der den direkten Kontakt zum Kunden und dessen Wünschen herstellt, betreut sowie pflegt. Er ist der Ansprechpartner der Kunden bei jeder Art von Anfragen oder Rückmeldungen und somit in erster Linie beratend tätig. In persönlichen Gesprächen versucht er, mit Einfühlungsvermögen sowie diplomatischem Verhandlungsgeschick Vertrauen aufzubauen, mit dem Ziel eines Vertragsabschlusses. Dabei muss er die Befriedigung des Kunden sowie die Interessen des Unternehmens im Auge behalten.

Der Account Manager ist sowohl für die Zufriedenstellung des bestehenden Kundenstamms zuständig als auch für die Neugewinnung von Kunden. Weiterhin treibt er Vertragsabschlüsse voran und sucht neue Geschäftsmöglichkeiten. Er bleibt somit auf dem aktuellen Stand der Bedürfnisse der Kunden und ist daher ein wichtiges Mitglied in kundenorientierten Projekten und bei der Produkt- sowie Leistungsplanung des Unternehmens. Die persönlichen Vorgespräche, Produktberatungen und Verhandlungen mit dem Kunden sind zumeist mit Reisetätigkeit verbunden. Sein Aufgabenbereich variiert je nach Branche und Unternehmensgröße sowie der jeweiligen Kundenstruktur. So kann er entweder einen Großkunden, oder auch viele kleinere Kunden national oder international betreuen.

Die Gehaltsmöglichkeiten

Entsprechend groß ist auch die Verdienstspanne eines Account Managers. Sein Jahresgehalt kann derzeit laut gehalt.de durchschnittlich zwischen ca. 44.000 EUR und 80.000 EUR liegen in Abhängigkeit von seiner Leistung, seiner Berufserfahrung, der Größe der Firma und der Branche. In der Regel erhält er ein Grundgehalt sowie eine Vertriebsprovision. So können bei einem leistungsorientierten Mitarbeiter ein geringes Grundgehalt und eine dann entsprechend höhere Vertriebsprovision zu einem hohen Einkommen führen.

Zur neuen Berufsbezeichnung?

Sie suchen einen Job, der sehr abwechslungsreich ist? Sie sind kontaktfreudig, redegewandt und einfühlsam? Sie können eine Zurückweisung wegstecken, ohne Ihr Ziel aus den Augen zu verlieren? Sie verfügen über einen Beruf oder ein abgeschlossenes Studium? Mehr benötigen Sie nicht für den Job eines Account Managers. Eine spezielle und einheitliche Ausbildung zu diesem Beruf gibt es nicht, dafür jedoch viele Quereinsteiger.

Weiterbildung ist jedoch zu empfehlen. Es bieten sich Lehrgänge an, die die technischen oder wirtschaftlichen Kenntnisse vervollständigen, um eine kompetente Beratung der Kunden zu gewährleisten. Ebenso ist eine Weiterbildung im Rahmen der kommunikativen Fähigkeiten, wie auch Verkaufs- oder Coachingseminar, üblich. Diese Weiterbildungen werden oft von den Arbeitgebern finanziert. Der Aufstieg zum Key-Account-Manager ist ein großer Karrieresprung und entsprechend hoch wird die Tätigkeit vom Unternehmen vergütet.

Die Aufstiegschancen

Doch auch die sonstigen Aufstiegschancen sind vielfältig und orientieren sich sowohl an den Leistungen des Arbeitnehmers als auch den Möglichkeiten des jeweiligen Unternehmens. Vor allem die größeren Firmen untergliedern den Job des Account Manager in »Junior Account Manager«, »Account Manager« und »Senior Account Manager«. Je nach der Berufserfahrung und Ihren Leistungen können Sie in die jeweils höhere Stufe mit entsprechender Gehaltsstaffelung aufsteigen.

Auch innerhalb der jeweiligen Unternehmen sind spezielle Aufstiegschancen möglich. So kann der jeweilige Verantwortungsbereich erweitert oder spezifiziert werden. Ebenso können Sie in größeren oder konzernangehörigen Unternehmen in eine Leitungsstelle innerhalb des Teams aufsteigen oder die Verantwortung für einen globalen Kundenstamm übernehmen.

Fazit

Der Job des Account Managers bietet Ihnen bei entsprechender Eignung, Weiterbildung und Einsatzbereitschaft hohe Chancen auf einen guten Verdienst sowie vielseitige Aufstiegsmöglichkeiten und ein vielfältiges Aufgabenfeld.

Photo by Lonely Planet on Unsplash

23 Aug 2018 FSGU AKADEMIE

Auch interessant

Quereinsteiger im Berufsleben
Quereinsteiger im Berufsleben
Lügen im Lebenslauf haben kurze Beine
Lügen im Lebenslauf haben kurze Beine
Burnout&Boreout
Burnout & Boreout